Wir werden zur CPG Europe.
Explore our brands

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten?

Sie benötigen Hilfe?

Nullifire FF197 ist ein modifizierter, 1-komponentiger, feuerwiderstandsfähiger Polyurethanschaum.

FF197 ist zum Füllen und Abdichten von linienförmigen Fugen mit Anspruch an den Brandschutz geeignet.

  • Nachweis der Feuerwiderstandsfähigkeit in Fugen zwischen mineralischen Bauteilen
  • Schwer entflammbar, B1 gemaß DIN 4102-1
  • Schnelle & einfache Verarbeitung
  • Hohe Ausbeute
  • Geringer Verbrauch je laufendem Meter Fuge
  • Hervorragender akustischer sowie wärmedämmender Fugenabschluss
  • Auch manuell anwendbar durch 2 in 1-Ventil

Technische Daten

EigenschaftPrüfverfahren  
Einsatzform Pistole Manuell
BrandverhaltenDIN 4102-1schwer entflammbar, B1 
Feuerwiderstand*EN 1366-4bis zu 4 Stunden 
 EN 1634-160 Minuten 
Temperaturbereich Dose: +10°C bis +30°C 
  Umgebung: +5°C bis +35°C 
RohdichteLAB 01520-3025-35
TrocknungszeitenFEICA TM 1014• klebfrei: 10 min
• schneidbar: 60 min
• voll belastbar: 24h
 
 FEICA TM 1005  
AusbeuteFEICA TM 100345 Liter42 Liter
WärmeleitfähigkeitEN 126670,036 W/m.K 
ScherfestigkeitISO 52781 kPa100 kPa
Zugfestigkeit 103 kPa 
Temperaturbeständigkeit



 

• durchgängig: -40°C bis +90°C

• zeitweise: -40°C bis +130°C

• zwischen +5°C und +25°C trocken lagern

 

    
Lagerung  
Lagerfähigkeit 12 Monate 
*Bitte beachten Sie, dass der erreichbare Feuerwiderstand von der jeweiligen Einbausituation abhängt.

Verarbeitung

  • Dose vor jedem Gebrauch mindestens 20x kräftig schütteln.
  • Sicherheitsdeckel entfernen und die Dose passend auf die Pistole schrauben. Die Austrittsmenge wird durch betätigen des Abzugshebels und der Dosierschraube an der Pistole dosiert. Bei Gebrauch mit dem AA210 Röhrchen, dieses passend auf das Ventil stecken und vor Gebrauch um 90° drehen. Die Austrittsmenge wird durch eindrücken des Ventilhebels dosiert.
  • Ungefähr die Hälfte der notwendigen Gesamttiefe des Hohlraums befüllen, sodass der Schaum expandieren kann.
  • Arbeiten Sie bei horizontalen Fugen immer vom ausströmenden Material weg und arbeiten Sie bei vertikalen Fugen nach oben hin.
  • Optimale Dosentemperatur ist 20°C, bei niedrigeren Temperaturen ist mit geringerer Schaumsausbeute zu rechnen.
  • Beim Einschäumen verformbarer Bauteile muss für eine ausreichend feste Verankerung der Bauteile gesorgt werden.
  • Eventuelle Schaumüberstände nach Aushärtung mit einem Messer abschneiden.
    Prüfzeugnis B1 hier anfordern

    Produktfinder

    Anwendungsbereich
    Produktgruppe

    Haben Sie Fragen zu unseren Produkten?

    Sie benötigen Hilfe?